//
Archiv

Archiv für

Eurokrise – Vergleich der Kuponzinssätze 10jähriger Staatsanleihen

Ein kollektives Aufatmen konnte man unlängst am Anleihemarkt vernehmen. Die arg geschundenen Euroländer Spanien, Frankreich und Co können sich weiterhin am Markt rekapitalisieren (bzw richtiger: Neue Schulden machen) und das sogar zu, gegenüber den Emissionen im Vorjahr, sinkenden Zinssätzen – und das trotz der Abwertung dieser Staaten durch die Ratingagentur S&P. Die Wirtschaftspresse vermeldete dann … Weiterlesen

Bruttoanlageinvestitionen steigend seit…

Seit wann sind denn wessen Investitionen in Deutschland angestiegen. War es der Staat? Oder war es die Wirtschaft seit der Euro-Krise? Und wie sah es davor aus? Wir erinnern uns ja noch an das Ifo-Wunderland. Ich habe mir jetzt beim stat. Bundesamt einmal die Aufsplittung in staatlichen und nichtstaatlichen Anteil an den Investitionen herausgesucht und … Weiterlesen

Jein Herr Hüther – IWKöln zu (keinen) Lohnerhöhungen 2012 ff. im Deutschlandradio

Er sagt nichts wirklich falsches, der Herr Michael Hüther, der Direktor des Institut der deutschen Wirtschaft in Köln im Deutschland-Radio-Interview „Mit niedrigen Löhnen durch die Krise„. Er meint aber das falsche, also ist es irgendwie doch verkehrt. Seine These ist in etwa die. Wir hätten Lohnkosten gespart und Lohnstückkosten gesenkt und deshalb mehr Beschäftigung und … Weiterlesen

Ökonomie, die Krise und das Web – Replik auf die Ökonomenstimme

Diskussionen um die Ökonomie gibt und gab es vermutlich immer. So ist das nicht. Auch die Idee der Sozialen Marktwirtschaft Müller-Armacks ist aus den Trümmern gescheiterter Überlegungen entstiegen. Die ökonomische Krise als Krise der Ökonomie. Schreibt die Ökonomenstimme. Erinnert mich an Eichenbergers Beitrag den ich im Fazit-Blog kommentiert hatte (und gemeint ist imho eine Krise … Weiterlesen

Vorschlag für eine umfassende Rentenreform – flexible Rente ab 63 bis 67 Jahren

Dem ein- oder anderen ist bekannt das ich auch anderweitig aktiv bin. Ich arbeite dabei an Konzepten zur Umgestaltung des Sozialsystems und der Sozialversicherungszweige. Das scheint mir wichtig. Zudem lässt es sich gut kombinieren bzw. ist ein Teil der Lösung makroökonomischer Probleme. Eines meiner Lieblingsthemen und mein Lieblingswerkzeug dabei ist die Lohnsummenausglaichssteuer welche u.a. das … Weiterlesen

Voll- und Teilzeitbeschäftigte bei den 60-64-jährigen haben zugenommen

Ich habe mir die Daten der OECD zu den 60-64-jährigen der letzten 10 Jahre angesehen. Es sind 700.000 mehr erwerbstätige, eine Steigerung von 20% auf 41% der Altersgruppe von 1,15mio auf 1,85mio welche sich in Arbeit befinden. Hier einmal die Grafiken dazu: Die Zunahme in Deutschland ist gegenüber anderen signifikant. Ich hatte schon beim „Demographieproblem“ … Weiterlesen

düstere Wirtschaftsaussichten für die Weltwirtschaft des ersten Quartals 2012

Oh wei. Der HARPEX (das ist der „IST-Indikator“ der Weltwirtschaft) ist auf 389 Punkten und damit außer der Weltwirtschaftskrise dem tiefsten Stand seit bestehen (irgendwann Ende der 90er). Wir hatten das hier im Blog schon eimal im Juli als ich bei 555 Punkten schon den freien Fall gemeldet hatte. Der Harpex misst Weltweite Warenströme über … Weiterlesen

Ja was machen sie denn ? .. Der Zuwachs der Beschäftigung 2011

Die Zahl der Beschäftigten steigt, wird vermeldet. Wie viel mehr arbeiten sie und in welchen Bereichen sind die neuen Beschäftigten tätig? Eine gute Frage der ich einmal statistisch auf den Grund gegangen bin. Für die ersten drei Monate sehen die kalenderbereinigten Werte so aus: Es fällt auf das es nicht die Konsum-Dienstleister sind welche vom … Weiterlesen