Blonde Kapitalistische Umgehungsstrategien

Umgehung und Behandlung von Problemen am Thema vorbei. Das kann man auch noch kapitalistischer haben als so schon wie ein Beitrag zuvor zum Grundeinkommen. Dazu ganz kurz ein Gedankengang, da gerade gestern kurz in einer Diskussion um die Zukunft das Thema Maschinensteuer oder ähnliche Besteuerungs-Ziele (z.B. des EBIT, EBITDA, Cash-Flow) aufkam. Woher soll in Zukunft … Weiterlesen

Vom amerikanischen Traum zum träumen

Die Halbwertszeit in der Erinnerung ist niedriger als vielleicht noch vor ein paar Jahrzehnten. Der Weg der USA in eine für dort früher einmal so akzeptierte Normalität ist noch weit. Das scheint man dort jedoch nicht überall verstanden zu haben. If wages and incomes are rising, why are people so angry about the economy?   … Weiterlesen

Leben Sparer auf Kosten der zukünftigen Generation? Spreizung, Vermögen und die Erbschaftsteuer.

Sparen ist natürlich nicht per se schlecht. Wie ungeschickt für uns sparen jedoch teilweise sein kann werde ich versuchen hier zu erklären. Außerdem auch noch wie es um das sog. Helicopter-Geld bestellt ist und ob wir eine neue Vermögens-Besteuerung benötigen. Bei einer Betrachtungen der Herkunft der Renditen des Finanzmarktes kann man zu weiteren Schlussfolgerungen kommen. … Weiterlesen

Der Mindestlohn in Deutschland – Effekt und Zwischenbilanz

Mindestlohn heute und morgen: Folgeschritte der Regierung auf Raten mancher Institute und der Gewerkschaften in falsche Richtungen sind als sicher anzusehen. Man lernt nichts. Überhaupt nichts – weder Ökonomen noch Regierungen.

EITC and SNAP – Essensmarken und Kombilohn – die Fallhöhe der USA

Die USA sind in einer schwierigen Situation. Evtl. droht dort eine neue Delle in der Konjunktur oder sogar eine weitere Krise wie Andre Kühnelenz vermutet. Dabei hat man dort noch zu tun mit der letzten Krise. SNAP ist das Food-Stamp-Programm in den USA und das letzte Auffangbecken des dortigen Sozialsystems. Eine Stufe darüber liegt der … Weiterlesen

Flat-Tax, #AfD, Steuern, Finanzierung – in deep –

Vorangestellt: Es geht hier nicht um ein spezielles AfD-bashing, Lobhudeleien o.ä.. Im Blog wird primär sachbezogen argumentiert. Solcherlei muss jeder aushalten wer sich und seine Meinung öffentlich stellt. Zuvorderst – bezogen auf Bloginhalte – sind dies Politiker und Ökonomen. Ich selbst natürlich ebenfalls.   Am 30.4. wird die AfD offenbar über Inhalte abstimmen. Leitanträge [für … Weiterlesen

Wie viel länger muss in Deutschland später gearbeitet werden?

Prognosen sind immer schwierig. Insbesondere wenn es um ökonomische Dinge geht ist es oft wie ein Blick auf die Wetterkarte und je weiter weg, desto ungenauer. Das Ergebnis vorweg – man müsste in Deutschland um das Jahr 2050 herum in etwa so viel arbeiten wie um die Jahre 1992/1993 herum. Ich hatte schon vor ein … Weiterlesen

Rentensystematik – schnell etwas erklärt – Umlage, Kapitalgedeckt, Riester, Betrieb

Ich möchte insbesondere für sich wenig damit befassende versuchen einen kurzen Überblick zu schaffen worum es bei dem Streit um die Rente geht. Auch weil ich in verschiedenen Beiträgen von Regierung, OECD bis FAZ niemanden von Kritik verschone, aber die Begründungen dafür sich evtl. nicht jedem (und offenbar nicht jedem Journalisten) erschliessen. Es ist also … Weiterlesen

Mindestlöhne erhöhen die Produktivität – das Alter auch

Mindestlöhne kosten Arbeitsplätze. Hat jeder Leser schon einmal gehört. Empirisch ist das so nicht wirklich direkt nachzuweisen. Große Diskussion auch in den USA darüber – mit einem Planziel von 15US$ bis 2022 mancherorts [hier Stand 2015/2016].   Es gibt jedoch andere Ansatzpunkte für ein beleuchten. Diese halte ich für valider. Einer davon ist, das Mindestlöhne … Weiterlesen

Der Mindestlohn in Großbritannien wächst zum Problem heran – Schlaglicht Lowpay-Report 2015

Leider vorhersehbar wird der Mindestlohn in England auf Dauer zur Belastung. Es ist schon länger die Rede hier im Blog, das ein „zu hoher“ Mindestlohn insbesondere in schwierigen Gewässern der Wirtschaft bzw. Schwankungen Probleme mit sich bringt bringt. Ein typisches Anzeichen dafür ist, das die Anzahl der vom Mindestlohn erfassten relativ kontinuierlich ansteigt wie im Report der britischen Lowpay-Kommission zu sehen ist.